Page 10

Akzent0415_BO

10 AKZENTE | RENNFAHRER WALTER RÖHRL Walter Röhrl. Ein Name, der (vor allem deutschen) Rallyefans ein Lächeln ins Gesicht zaubert. Er ist nämlich der bisher einzige deutsche Rallyeweltmeister. 1980 gewann er den Titel auf einem Fiat, 1982 dann auf einem Opel. Aus dieser Zeit stammt auch dieser Rennwagen – ein von Opel aufgebauter Ascona 400 mit der internen Bezeichnung RA44 – mit seinen knapp 270 PS und 2410 Kubikzentimeter Hubraum, einer von sieben überlebenden Werkswagen aus dieser Zeit. „Mit diesem Wagen war Röhrl beim WM-Lauf 1982 in Neuseeland unterwegs“, erzählt Jens Martin. Bei dieser Rallye reichte es nur für den dritten Platz hinter zwei „nicht ganz legalen“ Toyotas; in der Jah- WIE WEILAND D – Stockach | ms. Auf den ersten Blick sieht es nach nicht viel aus: Die Karosserie eines alten Opels, weiß lackiert, aufgebockt und mit ausgebautem Motor. Rennsportliebhabern aber geht bei diesem Anblick das Herz auf – wes ist nämlich ein originaler Werks-Ascona von niemand geringerem als Walter Röhrl. Derzeit werkelt der Stockacher Autohändler, Rennwagenenthusiast und Hobby-Rallyefahrer Jens Martin an der Rarität. Das Ziel ist klar: Den Wagen wieder auf Vordermann und zurück auf die Straße bringen. DAS MAGAZIN VOM BODENSEE BIS OBERSCHWABEN


Akzent0415_BO
To see the actual publication please follow the link above