Page 14

Akzent0415_BO

14 AKZENTE | RENNFAHRER tung der Europäischen Le Mans Meisterschaft (ELMS) 2014 steigt Klien in diesem Jahr in die Sportwagen-Weltmeisterschaft WEC auf und hat berechtigte Titel-Ambitionen in der Klasse LMP2. Für das Team Morand-SARD steuert er einen Morgan mit auf einem BMW-Block basierenden Judd-V8-Motor. Erholung findet der Österreicher in der Schweizer Gemeinde Diepoldsau an der österreichischen Grenze. 2006 zog er vom benachbarten Hohenems dorthin um. 9 Lucas Luhr (ERMATINGEN) Der frühere DTM-Fahrer Lucas Luhr lebt mit seiner Familie in Ermatingen. Hier genießt der mehrfache Meister der American Le Mans Series und FIA-GT1-Weltmeister die Auszeiten zwischen den Rennen. Die Langstrecke ist seine sportliche und erfolgreiche Heimat. 2015 stehen für den BMW-Werksfahrer einige Serien und Rennen auf dem Programm, so geht er mit einem BMW Z4 GTLM in der United-SportsCar-Championship (USCC) in Nordamerika auf Punktejagd, zudem wird der Nordschleifenerfahrene Racer für BMW Motorsport mit einem BMW Z4 GT3 wieder die „Grüne Hölle“ beim 24 Stunden-Rennen am Nürburgring unter die Räder nehmen. 10 Alex Müller (BOTTIGHOFEN) GT-Sport und Langstrecke, das ist die motorsportliche Welt von Alex Müller. 2007 bis 2011 in der FIA-GT1-Weltmeisterschaft unterwegs, folgten Einsätze in der Blancpain Endurance Series, bei den 24 Stunden vom Nürburgring und zuletzt bei den 24 Stunden von Dubai mit einem Mercedes-Benz SLS AMG GT3 für das schwäbische Team SPS Automotive Performance. Seit 2009 lebt er in Bottighofen in der Schweiz und genießt am Bodensee seine Freizeit. 11 Dirk Müller (TÄGERWILEN) Seit sieben Jahren fühlt sich Dirk Müller am Bodensee „sehr wohl“. Mittlerweile hat er in Tägerwilen ein neues Domizil gefunden, nachdem er einige Jahre in Ermatingen seine Rennfahrer Kollegen beim Bäcker traf. Sportlich ist er in der in der American Le Mans Series ist er derweil kein Unbekannter: 2011 wurde er dort Meister, 2013 Vizemeister und vergangene Saison sprang am Steuer seines BMW Z4 GTLM Platz 7 heraus. Auch in der neuen Saison wird er mit dem BMW-Werksfahrer unterwegs sein und privat macht er mit seinem Namensvetter und Nachbar Jörg Müller gelegentlich auch regionale Kartbahnen unsicher. 12 Jörg Müller (TÄGERWILEN) Sein Weg an den Bodensee führte wie bei manchem Motorsportler über Monaco nach Tägerwilen. Der ehemalige deutsche Formel- 3-Meister und Formel-3000-Europameister ist damit das jüngste Mitglied der „Bodensee Connection“ und der dritte der deutschen rennfahrenden Müllers, die alle nicht verwandt, aber alle mit BMW verbandelt sind. Seit seinem Umstieg vom Formel- in den GT- und Langstreckensport ist der Name Jörg Müller bei der Marke mit dem Propeller kaum wegzudenken. Gemeinsam feierte man zahlreiche Erfolge in unterschiedlichen Klassen und Wettbewerben, u.a. auch einen Sieg bei den 24 Stunden vom Nürburgring. 2015 wird Müller im BMW Z4 GT3 für das Team MarcVDS wieder bei der VLN Langstreckenmeisterschaft auf der Nürburgring-Nordschleife antreten. 13 Mike Rockenfeller (LANDSCHLACHT) Er hat die DTM gewonnen, die 24 Stunden von Le Mans und die Langstrecken-Klassiker in Daytona und auf dem Nürburgring. „Nebenbei“ auch die Le Mans Serie. Mike Rockenfeller, von Fans und Freunden einfach kurz „Rocky“ 9 10 11 12 13 FOTO: BMW MOTORSPORT FOTO: AUDI MOTORSPORT FOTO: BMW MOTORSPORT DAS MAGAZIN VOM BODENSEE BIS OBERSCHWABEN


Akzent0415_BO
To see the actual publication please follow the link above