Page 21

Akzent0415_BO

21 SEE-LEUTE HAUSARREST IM SCHNECKENHAUS D – Ravensburg | rl. Buchautor Hieronymus Immergrün hat in seinem Buch „Hausarrest im Schneckenhaus“ höchst kurzweilige Geschichten geschrieben und dies mit einem langen Atem. „Vor zwölf Jahren habe ich angefangen zu skizzieren und einzelne Geschichten zu schreiben. Dann habe ich das Ganze jahrelang liegen lassen. In dieser Zeit habe ich einen Prozess durchlaufen und wieder neu geschrieben, die Geschichten waren stets präsent in meinem Kopf“, berichtet der Autor. Getreu dem Motto: Gut Ding will Weile haben, ist das Buch nun erschienen, seine erste Lesung hat Hieronymus auch schon gehalten. Das Cover mit Gewächshaus, Blumen und einer behausten Schnecke lässt ein Gartenbuch vermuten, doch weit gefehlt. „Was Sie in diesem Buch nicht finden: Die todsicheren Tipps gegen eine Schnecke.“ Die Geschichten sind eine Milieustudie unserer Gesellschaft, köstlich, hintersinnig, karikativ, teils vom Buchautor selbst erlebt, teils hat er sie sich erzählen lassen. Er fesselt mit Geschichten beispielsweise über Schweinemast, mafiöse Verstrickungen, verkümmernde Wurzeln oder auch Traumstrände. www.hieronymus-immergrün.de HINTERHOFSCHUHE AUF TOUR D – Konstanz | th. Der Konstanzer Sänger und Songwriter Alex Behning gibt Gas: im Juni 2014 erschien sein erstes Soloalbum „Hinterhofschuhe aus New York“. Jetzt ist er auf Deutschlandtournee. Das Finale ist vom 8. bis 11. April in der Großstadt Bodensee. Behning ist kein Unbekannter hier: Viele kennen ihn mit seiner nach seinem Heimatort benannten Band „Wilster Ortseinfahrt“. Mit seinem Soloalbum hat er dann prompt einen fulminanten Start hingelegt: „Hinterhofschuhe aus New York“ ist zweifach nominiert beim Preis der deutschen Schallplattenkritik. Der Song „Abfahrt nach Liverpool“ schaffte es gar auf Platz 1 der Liederbestenliste in Deutschland. Das Geld, um das Album als Vinyl inklusive CD in limitierter Auflage veröffentlichen zu können, hatte der Musiker dank zahlreicher Unterstützer über ein Crowdfundingprojekt zusammenbekommen. Das Album ist eine Sammlung deutschsprachiger Blues-Folk Songs aus seiner Feder: ein wenig Blues, ein wenig Folk und ein bisschen weise. Es lohnt, den Hinterhofschuhen einen Schritt entgegenzugehen, sich auf den Weg zu machen und sich die Band anzuhören – in Behnings New York ist eine Menge los! 08.04. Die Tanke, Radolfzell 09.04. Irish Pub, Ravensburg 10.04. Winkelstübchen, Wahlwies 11.04. Seekuh, Konstanz www.alexbehning.de FOTO: CHRIS DANNEFFEL DAS MAGAZIN VOM BODENSEE BIS OBERSCHWABEN


Akzent0415_BO
To see the actual publication please follow the link above